Was ist Business Englisch?

 

Business Englisch bezeichnet das Synonym für Wirtschaftsenglisch. In der heutigen Geschäftswelt ist dieses Englisch nahezu unverzichtbar. Das normale Alltagsenglisch, welches in der Schule gelernt wird, reicht bei Weitem nicht mehr aus, um ein professionelles Gespräch mit Handelspartnern aus der ganzen Welt in der englischen Sprache zu führen.

 

Business Englisch zählt zu den Erfolgsfaktoren, die den täglichen Berufsalltag begleiten. In diesen Sprachkursen lernen unsere Schüler wie man professionelle E-Mails, welche im Handel mit internationalen Partnern unabdingbar sind, zu verfassen. Wichtig ist auch, sich am Telefon in korrektem Englisch zu melden. Denn, ausgehend von der deutschen Sprache und wörtlicher Übersetzung, anstatt sich ins Englische hineinzuversetzen, tritt man schnell ins Fettnäpfchen.

 

Wir vermitteln daneben die einfachen aber notwendigen alltäglichen Situationen, wie z.B. das Buchen eines Fluges oder Terminabsprachen. Business Englisch enthält unter anderem Verhandlungsübungen, Präsentationen auf Englisch zu halten, Vokabeln, Grammatikauffrischung aber auch Konversation und mehr.

 

War man in der Schule gut in Englisch, muss das nicht bedeuten, dass man sich auch in der Geschäftswelt perfekt ausdrücken kann. Mit einem Grundwissen in Wirtschaftsenglisch allerdings kann man ohne Lampenfieber oder Gefühlen von Unsicherheit ins nächste Meeting oder ans Telefon gehen. Stottern, peinliche Aussetzer oder Übersetzungsfehler können der Vergangenheit angehören.

 

Was ist der Unterschied zwischen gewöhnlichem Englisch und Business Englisch?

Business Englisch ist im Gegensatz zu normalem Englisch speziell auf die Berufswelt fixiert. Im Mittelpunkt stehen Telefonate, Produktpräsentationen, Verwaltungskompetenzen, Verhandlungen, Meetings, interkulturelle Konfliktbewältigung auf höherem sprachlichen Niveau, Herausarbeiten von Marketingstrategien, Interviews sowie das Führen von Vorstellungsgesprächen in der englischen Sprache.

 

Im Gegenteil zum normalen Englisch brauchen die Schüler beim Wirtschaftsenglisch schon fundierte Kenntnisse der englischen Sprache. Grammatikkenntnisse sowie ein umfangreiches Vokabular sollte man sich schon angeeignet haben. Idealerweise befindet sich das Englisch auf dem Kompetenzniveau B des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Das bedeutet, sich mit Muttersprachlern ohne große Anstrengung verständigen sowie Hauptinhalte von Texten nachvollziehen zu können.

 

In den Kursen vermitteln wir fast das Gleiche, wie im normalen Englisch, jedoch auf einem höheren Niveau. Hier geht es darum zu erläutern, für wen man arbeitet, oder es zukünftig möchte anstatt zu erklären, woher man kommt. Wirtschaftsvokabular zu lernen steht genauso im Vordergrund, wie länderspezifische Eigenarten und kulturelle Unterschiede in der Geschäftswelt zu lernen.