Fakten oder Amüsantes über die englische Sprache

Die englische Sprache ist ebenso faszinierend wie beliebt und hat offensichtlich ihre eigene Geschichte und Marotten. Anstatt sich nur auf die Grammatik und andere theoretische Aspekte zu konzentrieren, sollten Sie stets auch die unterhaltsamere Seite im Hinterkopf behalten. Wir listen hier einmal ein paar zusammen getragene Informationen zur allgemeinen Erheiterung auf. Überprüft haben wir diese nicht, aber geschmunzelt haben wir….

 

Englisch stammt eigentlich von dem ab, was heute als Nord-West-Deutschland und die Niederlande bekannt ist.

 

Die Redewendung „long time no see“ soll eine wörtliche Übersetzung von einem indianischen oder chinesischen Ausdruck sein, weil sie grammatikalisch nicht korrekt ist.

 

Der Satz „Go!“ ist der kürzeste Satz im Englischen, der auch noch grammatikalisch richtig ist.

 

Der frühere Name für „butterfly“ war „flutterby“.

 

 

Jedes Jahr werden etwa 4000 Wörter zum Wörterbuch hinzugefügt.

 

Die häufigsten Wörter in der englischen Sprache sind „I“ (Ich) und „you“ (Du).

 

Der Buchstabe E macht an der kompletten englischen Sprache einen Anteil von 11 Prozent aus.

 

Die englische Sprache gilt als eine der glücklichsten Sprache der Welt – oh, und das Wörtchen „happy“ (glücklich) wird dreimal so oft verwendet wie das Wörtchen „sad“ (traurig)!

 

Ein Viertel der Weltpopulation spricht zumindest ein wenig Englisch.

 

Die Vereinigten Staaten haben überhaupt keine offizielle Sprache.

 

Englisch ist die einzige Hauptsprache, die von keiner Organisation geführt wird – im Gegensatz zur spanischen Real Academia Española und zum deutschen Rat für deutsche Rechtschreibung. Diese Organisationen sind dafür verantwortlich, die Entwicklung der entsprechenden Sprachen hinsichtlich Verwendung, Vokabular und Grammatik zu kontrollieren.

 

Das im Englischen am häufigsten verwendeten Adjektiv ist „good“ (gut).

 

Das am häufigsten eingesetzten Substantiv ist „time“ (Zeit).

 

Das Wort „set“ hat die höchste Anzahl an Definitionen.

 

Die Wörter „month“, „orange“, „silver“ und „purple“ reimen sich auf kein anderes Wort.

 

Zur englischen Sprache gehören viele Januswörter – das sind Begriffe, welche abhängig vom jeweiligen Kontext widersprüchliche Bedeutungen haben können. z.B. fix: to repair ot to castrate; left: remained or departed; Puzzle: a problem or to solve one.

 

Mehr als 80 Prozent aller Informationen, die weltweit auf Computern gespeichert werden, sind in der englischen Sprache verfasst.

 

Wörter, die als Lückenfüller während des Sprechens verwendet werden, wie etwa „like“ oder „basically“, bezeichnet man als „crutch words“ – sie sollten am besten vermieden werden!

 

Englisch ist in 67 Ländern die offizielle Sprache.

 

90 Prozent der englischen Texte bestehen aus lediglich 1000 Wörtern.

 

Es gibt in den Vereinigten Staaten 24 verschiedene englische Dialekte.

 

Das Wort „lol“ wurde 2011 zum Oxford Englisch Wörterbuch hinzugefügt.

 

Was man heute als britischen Akzent kennt, kam in der Zeit der Amerikanischen Revolution in und um London zur Verwendung.

 

Shakespeare hat viele Wörter eingeführt, wie zum Beispiel „birthplace“, „blushing“, „undress“, „torture“ und viele weitere…

 

Das Wörtchen „Goodbye“ (Auf Wiedersehen) kommt ursprünglich von der Redewendung „god be with you“, was so viel bedeutet wie „Möge Gott mit dir sein“.

 

Sprachgeschichtlich bedeutet „Great Britain“ so viel wie „great land of the tattooed“, also „großartiges Land der Tätowierten“.

 

Es gibt sieben Möglichkeiten, den Laut „ee“ im Englischen zu buchstabieren. Der folgende Satz enthält alle Varianten: „He believed Caesar could see people seizing the seas“.

 

Viele englische Wörter haben mit der Zeit ihre Bedeutung geändert – wie zum Beispiel „awful“, welches früher verwendet wurde, um ein anregendes Wunder zu beschreiben und die kurze Version von „full of awe“ war, während „nice“ (nett) früher so viel bedeutete wie „silly“ (blöd).

 

Das erste englische Wörterbuch wurde im Jahre 1755 verfasst.

 

Das älteste englische Wort, das immer noch verwendet wird, ist „town“ (Stadt).